hasenjagd – Sid's prosaisches Lauftagebuch
ANNAKRAM e. V. ist Wortpate für „Anagramm“
Termine in Kalenderform
 



23.9.2006, Erfurt, Rathaussaal


Beteiligung am 4. kambodschanischen Abend



AVI-Video, 15 MB, 08:30 min

„Map Cambodia”
Ein Film von Sven Wachsmuth und Sid Eisengurrer
Musik: Sonny Thet
Format: AVI-Video, 15 MB, 8:30 min

Alljährlich im Monat September lädt die Thüringisch-Kambodschanische Ge­sell­schaft e.V. in den Festsaal des Erfurter Rathauses zum „Kambodschanischen Abend“. Ziel dieser Veranstaltung ist es, das Wirken des Vereins einer in­te­ressier­ten Öffentlichkeit vorzustellen.

Kambodscha ist eines der ärmsten Ländern der Welt. Insbesondere Kinder leiden unter den schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen. Bildung ist für sie die einzige Chance, ihre Not zu lindern bzw. zu überwinden. Die TKG hat es sich vor diesem Hintergrund u.a. zur Aufgabe gemacht, Hilfen für das kam­bod­scha­ni­sche Bildungssystem, z.B. Bau von Schulen, Bereitstellung von Lernmaterial usw., zu organisieren.

Auch die „kleinkunstbrigade” fühlt sich – spätestens seit ihrer zehntätigen Reise im Herbst 2005 an der Seite von Blau-Weiß 52 Erfurt – dem Kam­bod­scha­ni­schen Königreich verbunden. Das heißt insbesondere, dass wir die Arbeit der TKG mit unseren Mittel unterstützen.

Im vergangenen Jahr rief die TKG kambodschanische Schüler und Schülerinnen auf, sich an einem Mal- und Zeichenwettbewerb zu beteiligen. Daraufhin wurden dem Verein ca. hundert Zeichnungen übergeben. Zunächst wurden die „in­te­ressan­tes­ten Bilder” ausgewählt. Christine Sklenar, Ehefrau des Thüringer Ministers für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, übernahm während eines Aufenthalts anlässlich der Einweihung der Schule in Pur Thom die Preisverleihung.

Der Hintergrund der Idee war jedoch, die Bilder und Zeichnungen in einer Wanderausstellung einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zudem sollten die interessantesten Arbeiten in Form eines Kalender für das Jahr 2008 veröffentlicht werden. Einerseits um so viele Menschen in Thüringen für die Nöte der kambodschanischen Kinder zu sensibilisieren, und das auch hinsichtlich ihrer Spendenbereitschaft, andererseits war es die Intention, so das Selbstbewusstsein und Selbstverständnis der jungen Künstler zu stärken. Mit ihrer Beteiligung an diesem Projekt sind sie eben nicht mehr nur Spendenempfänger, sondern Partner einer Hilfsaktion für die Kinder Kambodschas.

Die „kleinkunstbrigade” machte dabei, was sie am Besten kann. Zur Jahresveranstaltung der TKG präsentierten Simone Perec und Katja Hebenstreit den Gästen die Idee des Konzepts. Und weil es am Anschaulichsten ist, wenn man was zum Anschauen hat, haben sie gleich noch einen Film mitgebracht, der von Sven Wachsmuth und Sid Eisengurrer aus Bildern der Kindern zusammengestellt und mit Musik von Sonny Thet hinterlegt wurde.



 
Nach oben | Satzung | Mitglied werden | Impressum | Gästebuch
482745 Besucher seit 17.11.2006.